Ausstellung & Fotowettbewerb

Danke für eure Teilnahme am Kinderfotowettbewerb „Mein Oeder Weg“!

Alle eingereichten Fotos werden vom 17. August bis 10. September in einer Pop-Up Streetausstellung gezeigt. Im Oeder Weg können die Fotos dann in Foto-Schaukästen, Schaufenstern und im Kino Cinestar bewundert werden.

 

Vernissage mit Preisverleihung
Samstag, 17. August 2019, 18 Uhr
Ort: freiraum: Oeder Weg 6

Im Rahmen unserer Vernissage wird es eine Preisverleihung für die Siegerfotos geben, die von der Wettbewerbsjury ausgesucht wurden. Zur Jury gehören:

Lisa Farkass (Fotografin)
Clemens Greve (Stiftungsgeschäftsführer der Frankfurter Bürgerstiftung)
Jörg Harraschain (KuNo – Kunst im Nordend)
Theresa Jungwirth (Galerie Das BILDERHAUS)
Cheree Anne Schepp (freiraum:)

Neben den Siegerinnen und Siegern wird auch jedes Kind, dass teilgenommen hat, einen kleinen Preis erhalten. Außerdem werden die Ergebnisse des Wettbewerbs (Was ich mag! – Was ich ändern würde!) dem Ortsbeirat und der Ortsvorsteherin des Nordends auf der Ausstellungseröffnung präsentiert.

 

 

Vielen Dank an alle Unterstützer des Wettbewerbs!

Nachbarschaftsinititative freiraum: in Zusammenarbeit mit:

 

Grußwort der Schirmherrin

Lieber Bürgerinnen und Bürger,
das Nordend ist ein Stadtteil, in dem die Menschen gerne leben, viele kennen sich und es gibt etliche Plätze und Anlässe sich zu treffen, auch um miteinander aktiv zu sein.  Der Stadtteil lebt davon, dass viele sich für andere engagieren.

Ich freue mich, dass mit der Fotoausstellung der Initiative Freiraum Kinder aktiv werden können.  Das Nordend gehört zu den Stadtteilen mit den meisten Kindern. Das ist wirklich erfreulich. Jedoch: Wie wollen Kinder leben? Was gefällt ihnen? Wie sehen sie ihre Umgebung und ihre Nachbarn?

Diese Fragen werden Kinder mit ihren Bildern beantworten. Ihre Bilder, ihr Blick auf den Oeder Weg, bin ich überzeugt, werden uns Erwachsenen diesen Weg aus einer anderen Perspektive zeigen. Kinder helfen uns sehen. Möglicherweise trägt der Kinderblick auf diese Straße dazu bei, den Verkehr, die Geschwindigkeit mit der viele unterwegs sein, in Frage zu stellen.

Schön, dass einige Einzelhändler diese Ausstellung unterstützen. Und einen herzlichen Dank allen, die sich mit dieser Initiative daran beteiligen, Kinderblicke sichtbar zu machen!


Ihre Ortsvorsteherin
Karin Guder

Kontakt und Rückfragen

Jochen Schepp
info@freiraum-oederweg.de

X